Mach mal agil, mach mal kreativ…

Blöd ist, ich kann nicht, wenn jemand guckt. Spaß beiseite Da werden gerade wieder kostümierte Schweine durchs Dorf getrieben. Ich hätte es nicht gemerkt, wenn mich nicht eines von ihnen über den Haufen gerannt hätte… im Fallen und vor dem harten Aufschlag las ich noch die Worte „agil“ und „lean Du sein sollst!“ Huch. Ein[…]

Recruitingfehler vermeiden – im Prinzip ganz einfach…

Es geht voran! Sogar im Recruiting! Muss es auch.  Im Wettbewerb um die besten Talente ist schon jetzt die Organisation weit vorne, die die Zeichen der Zeit erkannt hat. Die Digitalisierung geht nämlich nicht mehr weg, Geschwindigkeit zählt und lernen von den Besten ist angesagt. Man darf sich auch etwas aus der eigenen Marketingabteilung abgucken.[…]

Erfolg – passend definiert…

Die Geheimnisse des Erfolgs Mit Geheimnissen ist das so eine Sache: Sobald sie ausgesprochen, aufgeschrieben oder gesendet worden sind, sind sie eben nicht mehr geheim. Und selbst wenn es keine Geheimnisse (mehr) sind, umrankt sie etwas Geheimnisvolles. Geben Sie einmal zum Spaß bei Google oder vielleicht besser bei amazon „Geheimnis“ oder „Erfolg“ ein – und[…]

Mikrowissensmanagement in „Altmodisch“ – aber effizient!

Mit den Ideen ist das so eine Sache Die besten kommen, wenn wir uns mit ganz anderen Dingen beschäftigen: Also unter der Dusche oder im Traum oder beim Joggen. Jedenfalls selten dann, wenn wir an einem speziellen Problem kauen oder eine kreative Lösung für ein Problem suchen. Mit den Ideen verhält es sich nämlich wie[…]

Experte vs. UnExperte – oder: Das Gute an fehlender Erfahrung…

Vor 4 Wochen empfahl ich in meinem Beitrag, jemanden zu fragen, der sich nicht auskennt. Zumindest nicht in dem Thema, der Branche, der Fragestellung, das bzw. die Sie gerade umtreibt. Warum? Weil er oder sie einen anderen Blick auf die Thematik, auf die Fragestellung hat – was erfahrungsgemäß zu einer deutlichen Horizonterweiterung in Verbindung mit[…]

Die Sache mit der Kundenbrille…

Ein geflügeltes und gerne genutztes Wort – und eine Empfehlung für mehr Kundenorientierung: Schauen Sie doch einfach mal (oder nur) durch die Kundenbrille. Wenn es doch so einfach wäre… ich nehme die Brille meines Kunden und schaue dadurch auf die Welt, und sehe sie so wie er sie sieht. Zack, alle Probleme gelöst. Mit der[…]