Zum Inhalt springen

#fragbertfragt ist ein Format, in dem in einem gut verdaulichen Rahmen Ideen geteilt werden.

Allen Ideen ist gemein, dass sie Veränderungen ermöglichen und erleichtern sollen – und es auch tun. Wir können uns (und damit anderen) das Leben einfach einfacher machen.

Jeder Termin behandelt eine Facette / einen Aspekt aus einem größeren Kontext, will informieren, animieren, einladen, nicht belehren. Diskussion ist nicht nur erwünscht, sie ist erforderlich, um bestehende Ideen und Ansichten zu teilen, sich darüber auszutauschen – und auf neue Ideen zu kommen.

Die Termine sind im 2-4 Wochen-Turnus geplant.

#fragbertfragt geht in den Winterschlaf bzw. die Weihnachtsferien – und ist am 24. Januar 2023 wieder da.

11. Oktober 2022 – Lernen, Wissen und Vermögen (bereits stattgefunden)

Was bedeutet „Lernen“? Und was ist überhaupt lebenslanges Lernen?

Wofür braucht man Wissen? Bringt Wissen überhaupt etwas?

Wie kommt man „unwissend“ durchs Leben und warum braucht es ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen „Wissen“ und „Vermögen“ (Im Sinne der Fähigkeit der Anwendung von Wissen.)

Fragen über Fragen, ein gerüttelt Maß an Impulsen und Denkanstößen – und einige Antworten und weiterführende Fragen.

15. November 2022 – Inspiration (bereits stattgefunden)

Was ist – und wofür brauchen wir – Inspiration?

Was inspiriert mich / Dich / uns? Wo kommt sie her?

Können wir andere überhaupt inspirieren – und ist das nötig?

Wenn ich inspiriert bin – was mache ich dann damit?

Viele Fragen, viele Antworten und Ansätze, Impulse, Denkanstöße und ein guter Austausch in diesem Termin.

24. Januar 2023 – Loslassen

Wer loslässt hat die Hände frei für Neues?

Ist das Festhalten (an Dingen, Ritualen, Gewohnheiten) nicht etwas Sinnvolles?

Wo ist der perfekte Bereich zwischen Festhalten und Loslassen – und wie finde ich ihn?

Diese und viele andere Fragen wollen wir uns am 24. Januar anschauen. Es wird Antworten geben. Und neue Fragen, Denkanstöße, Impulse, neue Perspektiven (auch und besonders von den TeilnehmerInnen) – und einen guten und gepflegten Austausch

Anmeldung: Am besten direkt per Mail an mich, über LinkedIn – oder ganz spontan zum Zoom erscheinen.

Das Programm

17:55 Uhr: Doors äh Zoom open.

18:00 Uhr: Einchecken, Ankommen, Plätze suchen, gedanklich einstimmen, Aufwärmen des Referenten, Technik-Check, der Saalordner schließt die Türen

18:07 Uhr: Vorstellung der Idee bzw. des Ansatzes bzw. der Perspektive mit Fragen und Diskussion (gemeinhin interaktiver Impulsvortrag genannt)

18:45 Uhr: Die Ordner räumen den Saal, Taschenkontrolle, vergessen Sie Ihre Garderobe nicht!

Oder in einem Satz: 

Es geht ziemlich pünktlich los und endet pünktlich. Dazwischen stelle ich meine Idee und meinen Impuls vor – interaktiv, Fragen ausdrücklich erwünscht. So ist der Plan…

Energieausgleich

Für die Teilnahme an einer #fragbertfragt-Session rufe ich zur Zeit einen Energieausgleich von 5 Euro auf.