Einkaufen kostet! Vor allem Zeit, oder?

Volle Strassen auf dem Weg in die City, volle Fussgängerzonen, warten auf das Paar Schuhe in der richtigen Farb-/Größenkombination (meine Damen, Sie kennen das!) und dann auch noch die Schlangen an der Kasse – das kostet Zeit im stationären Shopping.

1001 Preisvergleich, Suche und nochmals Suche (bis man es dann findet), ellenlanger Checkout mit hohem Quälfaktor – so sieht die Onlinewelt aus.

 

Zeit und Nerven!

Shoppen kostet nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Lebenszeit (bei dem einen mehr, beim anderen halt weniger – als der Wert…) – aber wieviel Zeit verbringt der von PayPal Durschnittsbefragte denn so im Schnitt Online und Offline mit seinen Einkäufen in einer durchschnittlichen Woche?

Sehen Sie selbst in der Grafik der Kollegen von Marketingcharts.com:

 

PayPal-Time-Spent-Shopping-Online-Offline-by-Country-July2014
In Deutschland ist man demnach fast doppelt so lange mit Offline-Einkäufen unterwegs wie mit Online-Einkäufen. In China erkennen wir eine Art Gleichstand.

Nicht wirklich überraschend sind die „Findlngs“ dieser Untersuchung:

  1. Des Online-Shoppers größte Bedenken betreffen die Sicherheit seiner (Zahlungs-) Daten. Aus meiner Sicherheitsbedenken noch steigen..

  2. Der Online-Shopper findet es mehr als lästig, sich auf einer Seite registrieren zu müssen – auch wenn er nicht noch einmal wieder kommt. Versteckte und überraschende Versandkosten mag er auch nicht – am wenigsten wohl in den USA.

  3. Der Offline-Shopper ist wenig erfreut über lange Wartezeiten an der Kasse.

 

Keine Überraschung, oder?

Das ist nicht wirklich überraschend – erste Vermutungen in diese Richtung entstehen, wenn man selber mal einkaufen geht – Online oder Offline.

Was sich aber (auch hier) immer wieder bestätigt: Es gibt analog wie digital reichlich Potential (der Reim ist übrigens zufällig):

Daten- und Zahlungssicherheit und schneller und reibungsloser Checkout – Warten macht nirgendwo Spaß.

 

Empfehungen? Empfehlungen!

Vor vielen anderen Ideen empfehle ich, die einfachen und schnellen Lösungen anzugehen, damit der Kunde, der kaufen will

  • schnell findet, was er sucht (gerade stationär!)

  • den Kauf schnell und sicher abschließen kann

  • und wenn er Zeit mit dem Einkaufen verbringt, möge es ein erinnenswertes Erlebnis sein.

 

Wie das geht?

Ich hätte da einige Ideen… später mehr. Wer nicht warten mag: Melden Sie sich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.